Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3


Themen

Themen


Rechtsextremismus

Rechtsextremismus

Die Überwachung rechtsextremistischer Entwicklungen gehört zu den Arbeitsschwerpunkten der Verfassungsschutzbehörde in Mecklenburg-Vorpommern. Geprägt wird der Rechtsextremismus in unserem Land durch eine neonazistische Kameradschaftsszene, die ein hohes Aktionspotential aufweist und eng mit der NPD zusammenarbeitet. Insgesamt sind dem rechtsextremistischem Spektrum ca. 1.400 Personen zuzurechnen.

mehr Informationen


Linksextremismus

Linksextremismus

Das linksextremistische Spektrum in Mecklenburg-Vorpommern ist nach wie vor personell schwach und verfügt über wenig feste Strukturen. Der linksextremistischen Szene im Lande werden um die 400 Personen zugerechnet, davon gehören allein ca. 270 der gewaltbereiten und anarchistischen Szene an.

mehr Informationen


Ausländerextremismus

Vor dem Hintergrund der aktuellen Gefährdungslage steht auch der Ausländerextremismus im Fokus der Arbeit des mecklenburg-vorpommerschen Verfassungsschutzes. Aufgrund des geringen Ausländeranteils an der Gesamtbevölkerung ist der Ausländerextremismus in Mecklenburg-Vorpommern derzeit jedoch nur schwach organisiert und in der Öffentlichkeit kaum wahrnehmbar.

mehr Informationen


Islamismus

Islamismus

Wird zur Zeit überarbeitet!

mehr Informationen


Geheimschutz

Geheimschutz

Der Geheimschutz ist ein legitimes Anliegen des Gemeinwohls und für den demokratischen Rechtsstaat unverzichtbar. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass Informationen und Vorgänge, deren Bekanntwerden lebenswichtige Interessen, die Sicherheit oder den Bestand des Bundes oder eines seiner Länder gefährden kann, geheimgehalten und vor unbekannter Kenntnisnahme geschützt werden.

mehr Informationen


Spionageabwehr und Wirtschaftsschutz

Spionageabwehr und Wirtschaftsschutz

Aufgrund ihrer zentralen Lage und ihrer stark exportorientierten Wirtschaft ist die Bundesrepublik Deutschland ein Aufklärungsziel für eine Vielzahl von Nachrichtendiensten fremder Staaten. Durch seine Universitäten und Hochschulen, das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik und die acht Technologiezentren ist auch Mecklenburg-Vorpommern ein Standort von Hochtechnologie und Wissenstransfer geworden, der eine Magnetwirkung für fremde Nachrichtendienste entfalten kann.

mehr Informationen



zurück


Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut